Karlsruher Stadtbuch

Info & Bestellen

Karlsruher Stadtbuch 2006

Unter anderem folgende Themen sind im Stadtbuch 2006 enthalten: 

• Es geht um die Illuminaten, den Heiligen Gral und das Freimaurertum. Was das alles mit der gemütlichen Heimatstadt zu tun hat? Eine ganze Menge: Die dreizehnstufige Pyramide, wie sie am Karlsruher Marktplatz steht, gilt mit dem allsehenden Auge an der Spitze als Zeichen der Illuminaten. Diese Pyramide finden wir auch im Karlsruher 
Stadtgrundriss wieder und zwar mit dem Sitz des Markgrafen als allsehendem Auge inmitten eines Strahlenkranzes aus Straßen.
Hatte der Geheimbund, dem man Kontakte bis in die Machtzentren der Welt nachsagt, etwa Einfluss auf unsere Stadtanlage? Nicht wenige verdächtigen viel mehr die Freimaurer, ihr Symbol „Winkelmaß und Zirkel“ im Stadtgrundriss verewigt zu haben. Immerhin war Stadtgründer Karl Wilhelm Protektor der ersten hiesigen Freimaurer-Loge „Carl zur Einigkeit“ und sein Berater, der geheime Hofrat Professor Jung-Stilling, war sogar bekennender Okkultist. Verschwörungstheorien wie dieser versuchen wir im Stadtbuch 2006 auf den Grund zu gehen.

• Ein anderer Beitrag beschreibt Karlsruhes Schokoladenseiten – allerdings nicht etwa die schönsten Blickwinkel auf die Heimatstadt, sondern Lokalitäten, die leckere und ungewöhnliche Kakaoerzeugnisse bieten. Auf einem Streifzug durch die heimischen Schokoladen-Hochburgen macht die Journalistin Beate Schittenhelm weder vor Käseschokolade, noch vor Essigpralinen Halt.

• Um kaum etwas werden wir Karlsruher in den Sommermonaten
so sehr beneidet, wie um unsere zahlreichen Badeseen und um das bestens zum Baden geeignete Klima. An welchem See lässt sich Natur und Ruhe genießen? Welcher ist für Kinder geeignet, welcher eher für partybegeisterte Jugendliche? Wo gibt es DLRG-Präsenz, Toiletten oder einen FKK-Bereich? Wo ist Tauchen und Segeln erlaubt? Ergänzt wird der Beitrag durch reizvolle Luftaufnahmen, die die Badegewässer in ihrer vollen Pracht zeigen.

• Weitere Texte stellen die interessantesten Neueröffnungen in der Gastronomie vor, nennen die besten Aussichtspunkte, von denen aus sich das eher flache Karlsruhe von oben betrachten lässt, weisen den Weg zu den Maislabyrinthen der Umgebung und wollen dazu anregen, sein „täglich Brot“ und andere Lebensmittel, die regelmäßig auf dem Teller liegen, unter Anleitung einfach mal selbst herzustellen.
€5,90 inkl. 7% MwSt. zzgl. 1,60 € Versandkosten

Alle Karlsruher Stadtbücher im Überblick
Stadtbuch